Bewegen Sie den Kopf via Mausbewegung.
  • Entnehmen Sie den Status Ihrer Kampagne nur dem Newsletter Ihrer Mediaagentur?
Scrollen
Kopfgrösse
Erklärung
Alles zum Thema
Markenmagnetismus.
Hier klicken
BAZ

13.04.2015

Die Messbarkeit von Kommunikationsleistungen wird für Unternehmen immer wichtiger, die Nachweisbarkeit ist in vielen Teilbereichen aber schwierig. Auf dem Feld der PR muss man sich allein nach den Anzeigenpreisen von Printmedien orientieren. Auch ist es üblich, die Leistung der Kommunikation in erster Linie an der Summe der erschienen Clippings zu messen, statt an deren Qualität.

Doch damit wollte sich die Media 1 nicht zufrieden geben und hat ein Tool entwickelt, mit dem man zum ersten Mal den Output von Print-Artikeln nach ihrer Relevanz darstellen kann. Das neue Tool vereint das Grundprinzip der klassischen Werbewert-Berechnung und einer erweiterten qualitativ gestützten Analyse. Anstoß dazu gab ein Kundenprojekt der Schwesteragentur DEMNER, MERLICEK & BERGMANN, für das ein umfangreicher Presseevent umgesetzt wurde.

Joachim Krügel, Agenturleitung Media 1: "Wir wollten für den Kunden die erschienenen Medienberichte aus Tagespresse und Magazinen in Relation zu ihrem tatsächlichen Mehrwert für die Marke Meinl darstellen und uns nicht, wie bisher, nur am erzielten Werbewert orientieren. Wichtig war uns dabei auch, ein einfach anzuwendendes Tool zu entwickeln, das ein eindeutiges und klares Ergebnis darstellt."

Der von der Media 1 entwickelte "PRoofer" bezieht Parameter wie u.a. die Zielgruppen-Affinität, die Platzierung von Bildern, Nennungen von Produkt und Marke in Headline, Text und Bildtexten, sowie die Relevanz des Berichtes für die Marke bzw. das Produkt ein. Der ermittelte PR-Wert lässt sich nun auch sinnvoll in eine Gesamtbetrachtung aller Kommunikationsleistungen für die Marke einfügen.

Mag. Christoph Auböck, Head of Strategic Research & Insights Media 1: "Basis für die Berechnung des PR-Wertes bilden verschiedene Studien zum Thema Aufmerksamkeits- und Werbewirkung. Die zu bewertenden Parameter, wie zum Beispiel die ZG-Affinität, wurden mit Gewichtungsfaktoren hinterlegt und ermitteln einfach ausgedrückt in Verbindung mit dem Anzeigenpreis einen aussagekräftigen PR-Wert."

An einem adäquaten Tool für die Darstellung von PR-Leistung in Online-Medien wird ebenfalls bereits getüftelt.

150413 PRoofer JL VT CA

Wen wir gerade suchen

Im Moment suchen wir eine/n Mediaplaner/in und Einkäufer/in Elektronische Medien (HF/TV), bitte Ihre Bewerbungen an: ahu@media1.at

Mediaplaner/in und Einkäufer/in Elektronische Medien

Newsletter